Einmal in einem Oldtimer über die Route 66: Dan und Roseanne Conner

REDIRAD™ - Die Rettung für dein Oldtimer Radio

Einmal in einem Oldtimer über die Route 66: Dan und Roseanne Conner

Spezialisten zu finden, die sich mit den alten amerikanischen Heckflossen WIRKLICH auskennen ist ziemlich schwierig. Experience Automotive in Lake Ville – einem verschlafenen Dorf in Illinois – gehört aber mit Sicherheit dazu. Lake Villa in Lake County hat 8.500 Einwohner – und wer denkt:“ Ja … na ja … nette Geschichte .. kann ich auch!“, der schnallt sich jetzt gut an und hält die Backen steif.

Von 1988 bis 1997 flimmerten die Geschichten der Familie Conner über die deutschen Mattscheiben. Was das jetzt zur Sache tut? Ganz einfach: Dwight (seines Zeichens Inhaber von Experience Automotive) und seine Frau Star (Ihres Zeichens Chefin von Experience Automotive) sind FAKTISCH Dan und Roseanne Conner. Morgens gibt’s Dunkin‘ Donuts mit lächerlichen 1,5 Litern Kaffee aus Plastikbechern pro Person, mittags gibt’s Pizza Hut mit 3 Litern Sprite – die Light Variante fürs schlechte Gewissen. Abends gibt’s Double Cheeseburger mit Bier an der Hotelbar – denn Käse schließt bekanntermaßen den Magen.

Ich verbringe insgesamt drei Tage bei Experience Automotive und lerne super nette Leute kennen. Dwight kann alles reparieren – vom ranzigen Aufsitzmäher bis zur 66er Chevelle SS in super lecker, so dass dir wegen Kiefersperre der Sabber ungebremst aus dem Mund auf die Hose tropft. Fred bekommt das komplette Fahrwerk gebuchst, komplett neue Bremsen, neue Reifen, die Spur und die Zündung frisch eingestellt. Ich darf natürlich selber mitwerkeln und verbaue den REDIRAD™-Radioadapter – ein kleiner feiner Adapter der die Musik von meinem Handy direkt in das alte Röhrenradio transportiert. DENN: Ohne Musik auf den kommenden 3.500 Kilometern hätte ich mich sonst irgendwo zwischen Chicago und Miami erschossen. Neben all dieser Schrauberei und Bastelei zeigt mir Dwight seine eigene Sammlung bei sich zu Hause und die kommenden Projekte bei sich im Hof. Ich lasse hierbei die Bilder für sich sprechen.

Nachdem Lake Villa ungefähr 30 Meilen von meinem Hotel entfernt ist leiht mir Dwight dankenderweise seinen Shop-Truck. Für die Hotelangestellten bin ich mittlerweile zum ultimativen Erlebnis geworden. Hab ich vor drei Tagen noch einen 61er Cadillac gefahren, war es einen Tag später ein Cadillac CTS-V Wagon mit 560 Pferden und jetzt ein 1992 Chrysler Minivan – ranzig trifft die Beschreibung in etwa. Das Teil ist nicht nur mega scheiße, sondern auch Dwights „Getriebetransporter“ – soll heißen: Im Auto selbst haben schon ungefähr 100 Getriebe Ihren kompletten Inhalt ausgekotzt, die Sitze vorne sind praktisch nicht mehr vorhanden, Rost ÜBERALL, die Karre stinkt nach Raffinerie 30 Meter gegen den Wind und nichts funktioniert richtig bis auf den Anlasser und den Motor. Nichts für Weicheier. Der Portier kriegt einen Lachanfall, schlägt ein und erklärt mir, dass ich DIESEN SCHEISSHAUFEN selber parken darf. Ich bin im Glück.

Nach insgesamt zwei Tagen schrauben und einem Tag warten auf die hintere Bremszylinder – die per UPS und über Nacht nach Lake Villa geliefert wurden, ist Fred fast startklar. Für alle US-Car Besitzer sei hierbei erwähnt: recherchiert eure Teile genau! Meine zwei hinteren Radbremszylinder, die angeblich ultraselten und nur noch schwer zu bekommen sind, löhne ich 150 Dollar pro Seite. Als ich das Päckchen öffne, hat der Händler dankenderweise die Zylinder in Ihren originalen Schachteln gelassen (Depp!). Ich schicke die Zylinder für einen vollen Refund zurück und kaufe die hinteren Radbremszylinder eines 2006 Ford Explorer für 20 Dollar je Stück bei NAPPA Autoparts um die Ecke – Bestellnummer und Hersteller stand ja auf der Schachtel.

Am dritten Tag und abends um 19.00 Uhr starten FRED! und ich in Richtung Memphis. Wir schaffen die 980 Kilometer in einer Nacht – aber was uns da alles passiert ist – das erfahrt Ihr in einer anderen Geschichte. Bald! Bis dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.